Willkommen bei Iring Fetscher

  • Iring Fetscher
  • geb. am 4.3.1922 in Marbach am Neckar
  • aufgewachsen in Dresden 1922 - 1945
  • König-Georg-Gymnasium 1932 - 1940
  • Dolmetscherschule Jorns 1940
  • Soldat 1940 - 1945
  • zuletzt Oblt. im AR 23 (Potsdam).
  • Studium der Philosophie, Germanistik und Romanistik in Tübingen und Paris 1945 - 1950
  • gest. am 19.07.2014 in Frankfurt am Main

Promotion mit der Arbeit "Hegels Philosophie des subjektiven Geistes und die geisteswissenschaftliche Psychologie" (1950) gedruckt als "Hegels Lehre vom Menschen", Stuttgart Fromann-Holzboog Verlag 1970..

Habilitation in dem neuen Fach "Politikwissenschaft" Tübingen, 1960 mit der Arbeit "Rousseaus politische Philosophie".


Dozent für Politikwissenschaft
in Tübingen 1960 - 1963, 1963 Berufung an die Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Emerittierung 1987. Rufe an die Universitäten Konstanz, Wien, Nimwegen, Graduate Faculty der New School for Social Research, New York.

Gastprofessuren an den Universitäten Nimwegen, Göttingen, Basel. Forschungsinstitute "Netherlands Institute for Advanced Studies" Wassenaar, "Institute for European Studies", Harvard University, Cambridge Mass., Australian National University Canberra. Mitglied des deutschen PEN, Vizepräsident der "Société Européenne de Culture" (Venedig), Vorsitzender des Landespräventionsrates Hessen.

Ehrungen:

  • Goethe Plakette der Stadt Frankfurt am Main, 1992
  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1993
  • Chevalier dans l'Ordre des Palmes Académiques der Republik Frankreich, 1993
iefetscher@yahoo.de